Fischadler im Hunsrück?

Einzigartiges Spektakel an wenigen Tagen

Für kurze Zeit gibt es jedes Jahr nur im Trauntal ein sehr seltenes Schauspiel zu sehen: gleich mehrere Fischadler stürzen sich auf ihrer langen Reise zu den Brutgebieten in die Teiche des Forellenhofes.

Foto: Kurt Bouda / Pixelio


Bei der geführten Wanderung auf einer Traumschleife des Saar-Hunsrück-Steigs erfahren Sie Hintergründe und Zusammenhänge über dieses Naturspektakel, z. B.: wo kommen die Fischadler her, wo fliegen sie hin? Warum bleiben sie nicht hier? Warum sind Fischadler bei uns als Brutvögel ausgestorben? Wie und wo leben dieses Adler in der restlichen Zeit des Jahres? Welche besonderen Anpassungen befähigen dieses Vögel zu ihren eindrucksvollen Jagdflügen? Mit etwas Glück können Sie einen oder gar mehrere Adler während der Tour dabei beobachten; deshalb unbedingt ein Fernglas mitbringen!

Im Restaurant des Forellenhofs bei Börfink kann man anschließend bequem am Fenster abwarten, bis die Adler wieder Hunger haben und in einen der gegenüberliegenden Teiche eintauchen. Dort können Sie auch gleich selbst probieren, warum die Forellen dieser Teiche wie ein Magnet auf die sonst so scheuen Vögel wirken.


Nächster Termin: April (für geschlossene Gruppen auf Anfrage).

Dauer ca. 3 Stunden. Buchung für geschlossene Gruppen bis zu 25 Teilnehmern.

Foto: Gerhard Hänsel


Witterungsgemäße Kleidung (Regenschutz, Sonnenschutz) und festes Schuhwerk werden für die Teilnahme empfohlen, Rucksackverpflegung und Wanderstöcke nach eigenem Bedarf. Bitte an ausreichend Getränke denken.


Weitere Touren und aktuelle Angebote